Neuigkeiten

Weltkrebstag 2015

Anlässlich des diesjährigen Weltkrebstages (2015) haben führende Krebswissenschaftler diejenige Immuntherapie bei Krebs als die ideale Tumortherapie bezeichnet, welche das Immunsystem befähigt, die getarnten Krebszellen zu erkennen und zu zerstören.

Fazit:

  1. Damit ist diese von unserer Arbeitsgruppe erstmals 1992 im Deutschen Fernsehen präsentierte aktive Tarnung der Krebszellen voll bestätigt.

„Sie bilden einen Schutzwall“, erklärte damals der Sprecher unseres Fernseh-berichtes aus dem Jahre 1992 als Grund dafür, dass der Krebs nicht erkannt wird. Genau diese Formulierung hat der Chef des Deutschen Krebs-forschungszentrums im ZDF-Bericht vom 05.02.2015 „Weltkrebstag: Krebs-Immuntherapie kann Wunder wirken (Heute Nachrichten)“ in seine Erklärung wortwörtlich übernommen.

  1. Damit ist das Ergebnis unserer seit mehr als 2 Jahrzehnten offengelegten Forschungsarbeit zur Erkennung – aber auch zur Bekämpfung – der Krebserkrankungen erneut bestätigt worden. Und damit auch das Therapieprinzip.

So beruhen unser Therapiekonzept und die damit erzielten Erfolge auf wissenschaftlich anerkannten Grundlagen. Therapieerfolge bei schwerstkranken Krebspatienten, die auch heute nach 10 Jahren Therapie-Beginn und mehr noch leben, und die bis heute keine Anzeichen ihrer Tumorerkrankung mehr aufweisen, erfahren somit ihre wissenschaftliche Bestätigung.