Therapieablauf – Was erwartet Sie?

Eine spezielle Blutuntersuchung klärt, ob in Ihrem Blut Tumorzellen oder Tumorbestandteile vorhanden sind, damit Ihre körpereigenen Wirkstoffe für eine erfolgreiche Therapie herausgebildet werden können. Im fortgeschrittenen Stadium der Krebserkrankung ist dies fast immer der Fall.

Nach gründlicher Auswertung der bisherigen und der hier erstellten Untersuchungsbefunden sowie ihrer bisherigen Krankgenschichte und den bei Ihnen bestehenden Begleiterkrankungen schlagen wir Ärzte Ihnen den optimierten individuell erstellten Behandlungsablauf vor und erläutern Ihnen, warum was für Sie wichtig ist:

Wir sichern, dass die Therapie ausschließlich mit den Anti-Tumor-Wirkstoffen erfolgt, die von Ihren eigenen weißen Blutkörperchen im Labor gebildet worden sind.

Die Anfangstherapie dauert in der Regel ca. 2 Wochen (tägliche Behandlungsdauer ca. 6-8 Stunden) und findet bei uns in der Praxis statt. Die Anfangstherapie umfasst neben dem Hauptteil, der Tumorspezifischen Immuntherapie, auch die homöopathische Entgiftung und die Ausleitung freier Radikale (Therapie nach Nobelpreisträger Prof. Linus Pauling) sowie die ebenso wichtige Behandlung bestehender Begleiterkrankungen.

Bereits nach einer Woche Therapie ist der Therapieerfolg anhand der Laboruntersuchungen erkennbar und wird mit den hierfür üblichen Laborergebnissen dokumentiert und gesichert.

 

Nähere Informationen zum speziellen Laborverfahren für die Tumorspezifische Immuntherapie finden Sie auf folgender Seite.